Large Exposure (Großkredite) und Millionenkreditverordnung

Seminarziel

Die Seminarteilnehmer erhalten einen intensiven Einblick in die gesetzlichen Grundlagen der Large Exposure- und Millionenkreditmeldungen auf Basis der regulatorischen Vorgaben. Anhand zahlreicher Beispiele werden die theoretischen Inhalte in die Praxis umgesetzt. 

Inhalte 

  • Zielsetzung und Rechtsgrundlagen der Large Exposure- und Millionenkreditmeldungen
  • Überblick über die Stamm- und Betragsdatenformulare von Large Exposure und Millionenkrediten sowie deren Zusammenwirken
  • Kurzer Überblick über die Eigenkapitalermittlung auf Grundlage der CRR I und der CRD IV als Basis für die Definition von Large Exposure
  • Kreditbegriff für Large Exposure und Millionenkredite
  • Ermittlung der Bemessungsgrundlagen für
    • Bilanzaktiva
    • Traditionell außerbilanzielle Geschäfte
    • Derivate (Ursprungsrisiko- und Marktbewertungsmethode)
  • Behandlung von Gesellschaften bürgerlichen Rechts (GbR-Gesellschaften)
  • Grundzüge der Bildung von Gruppen verbundener Kunden für Large Exposure nach Art. 4 Abs. 39 CRR und den CEBS Guidelines sowie Bildung von Kreditnehmereinheiten für Millionenkredite nach § 19 Abs. 2 KWG
  • Spezielle Vorschriften für Millionenkredite
  • Spezielle Vorschriften für Large Exposure
  • Behandlung von Investmentanteilen
  • Ausnahmen von der Anrechnungspflicht
  • Ausblick auf weitere geplante Gesetzesänderungen (Großkreditkonsultationspapier, Modernisierung Meldewesen, etc.)

Anhand diverser Beispiele werden die Inhalte und das Ausfüllen der Meldeformulare verdeutlicht. 

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte der Bereiche ReWe, Meldewesen, Kredit, Abwicklung, Grundsatzfragen und Kreditrevision

Voraussetzungen

Keine

Auftraggeber
Rechnungsempfänger (falls Abweichend)
Teilnehmer
 
Name
Vorname
Abteilung
1.
2.
3.
4.
5.