INKRAFTTRETEN DER CRR II BEREITS MITTE 2021 - SIND SIE VORBEREITET?

SKS Synopse zu CRR II und CRD V

Am 07. Juni 2019 wurde der finale Stand des Bankenpakets (CRR II, CRD V, BRRD II und SRMR) im Amtsblatt der EU veröffentlicht. Die CRR II setzt u.a. die Vorgaben des Baseler Ausschusses zur Verschuldungsquote, zur stabilen Finanzierungskennziffer und zu Großkreditvorschriften um und enthält nun auch die Vorgaben für die Bestimmung von berücksichtigungsfähigen Verbindlichkeiten. Hinsichtlich der Reporting-Anforderungen und den Offenlegungsvorgaben wird nun dem Proportionalitätsgedanken deutlich mehr Raum gegeben. Neben der Neufassung der Handelsbuchgrenze wurde mit der Einführung einer reinen Berichtspflicht nach den zukünftigen Regelungen für das Marktpreisrisiko (FRTB) für Institute mit einem großen Handelsbuch bereits ein Vorgriff auf die kommende Überarbeitung der CRR vorgenommen. Hinsichtlich weiterer granularer Datenerhebungen hat sich der Gesetzgeber nun auch in der CRR mit dem Artikel 430c eine entsprechende Grundlage geschaffen und gibt damit einen Ausblick auf die künftige Ausrichtung von Meldeanforderungen.

Die Überarbeitung der CRD enthält u.a. eine Befreiung von Förderbanken von der Umsetzung der CRD. Des Weiteren werden die Säule 2-Regelungen sowie die Vergütungsregelungen überarbeitet.

Der Gesetzgeber sieht eine Umsetzung der überarbeiteten CRR-Regelungen bereits für Mitte 2021 vor, die CRD V muss bis Ende 2020 in nationales Recht umgesetzt werden. Um möglichst schnell einen detaillierten Überblick über die durch die CRR II sowie die CRD V umgesetzten regulatorischen Änderungen zu gewinnen, unterstützt sie SKS mit einer eigens dafür erstellten Synopse.

 

SYNOPSE ZU CRR II / CRD V BEREIT ZUR AUSLIEFERUNG

Bei der Beratung zu regulatorischen Fragestellungen und Neuerungen sowie deren Umsetzung greift SKS seit mehr als 20 Jahren auf eine Vielzahl von Spezialisten in den unterschiedlichen Bereichen der Regulatorik und deren umfassendes Fach-Know-how zurück. Das Wissen und die Erfahrung dieser Spezialisten wurden nun gebündelt, um Ihnen einen vollumfänglichen Überblick über die Änderungen in CRR II und CRD V zu ermöglichen. Neben diesem grundsätzlichen Überblick der Änderungen enthält die Synopse zusätzlich tiefere fachliche Bearbeitungen und Einschätzungen. Für einen ersten Eindruck dieser Ergebnisse finden Sie hier eine Demo-Version der Synopse (Demo).

 

NUTZEN SIE DIE ERGEBNISSE DIESER ANALYSE ALS GRUNDLAGE FÜR IHR UMSETZUNGSPROJEKT AUF ARBEITSEBENE

Die Synopse bietet eine übersichtliche Basis für Ihren internen Know-how-Aufbau, Schulungs- und Informationsveranstaltungen sowie die Information von Vorstand und Gremien. Neben einer expliziten Darstellung der textlichen Änderungen beinhaltet die SKS-Synopse eine Klassifizierung der jeweiligen Anpassungen sowie inhaltliche Erläuterungen und Hinweise auf mögliche Handlungsbedarfe in den Instituten.

Sie kann Ihnen als zentrales Medium dienen für:

  • die Ergebnisse der hausinternen Relevanzanalyse,
  • die hausinterne Einschätzung der Auswirkung der Änderungen,
  • an wen die Änderung adressiert wurde sowie
  • das Nachhalten von noch ausstehenden Tätigkeiten.

 

GEMEINSAMER WORKSHOP: PLANEN SIE DIE UMSETZUNGEN FRÜHZEITIG

Eine frühzeitige Analyse der für ihr Institut relevanten Änderungen im Zuge der CRR II und CRD V kann Ihnen dabei helfen, mögliche Problemfelder zu identifizieren und Ihnen genug Zeit für eine zufriedenstellende Umsetzung zu ermöglichen.
SKS stellt Ihnen die Änderungen vor und erarbeitet in einem gemeinsamen Workshop die für Sie relevanten Regelungsbereiche. Damit können Sie die Belastung Ihrer personellen und technischen Ressourcen anhand der identifizierten Handlungserfordernisse frühzeitig erkennen und steuern.

Die Synopse bietet Ihnen die Möglichkeit

  • Ihr internes Meldewesen Know-How zu aktualisieren,
  • an der langjährigen Expertise der SKS Group im Aufsichtsrecht zu partizipieren sowie
  • der frühzeitigen detaillierten Analyse der entstehenden Themenfelder.

Wenn Sie Interesse an der Synopse zu den Neuerungen und Änderungen aus der Überarbeitung der CRR und CRD IV haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!