Das neue Verbriefungsregelwerk

Seit über fünf Jahren arbeitet die Aufsicht an der Umsetzung eines neuen Verbriefungsregelwerkes zur Verschärfung der Eigenkapitalanforderungen. Am 01.01.2018 soll es nun final in Kraft treten. Für die Kreditinstitute bedeutet dies neben erhöhten Kapitalanforderungen auch erhöhte Meldeanforderungen.

Da zukünftig externe Ratings weniger Bedeutung haben sollen, wird an die Spitze einer neuen einheitlichen Hierarchie der Berechnungsansätze der interne (formelbasierte) Ansatz treten. Im Wesentlichen basiert dieser Ansatz auf den internen Kapitalanforderungen gemäß IRBA des zugrundeliegenden Verbriefungspools. Der bisher auf externen Ratings basierende Ansatz rutscht damit auf die zweite Stufe der neuen Hierarchie und wird gleichzeitig hinsichtlich der erforderlichen Daten erweitert. Der auf den KSA-Kapitalanforderungen beruhende Standardansatz bildet zukünftig die dritte und letzte Stufe der Berechnungsansätze vor dem Kapitalabzug.

Um Anreize zu schaffen das Verbriefungsprodukt grundsätzlich einfacher und transparenter zu gestalten, schafft die Aufsicht eine neue aufsichtsrechtliche Kategorie, die der STC-Verbriefungen. STC-Verbriefungen sollen dem Namen nach einfach (simple), transparent und vergleichbar (comparable) sein. Ein Katalog diverser qualitativer und quantitativer Anforderungen prüft zukünftig jede dieser Eigenschaften. Als STC eingestufte Verbriefungen werden mit verringerten Kapitalanforderungen belegt. Jedoch obliegt die Pflicht zum Nachweis der Einhaltung der erforderlichen Anforderungen dem Investor selbst, was z.T. ganz neue Anforderungen an die Geschäftsprozesse stellt.

Benötigen Sie Unterstützung bei der Umsetzung und Einhaltung der aufsichtsrechtlichen Anforderungen rund um das neue Verbriefungsregelwerk, so sprechen Sie uns einfach an. Mit unserer langjährigen und einmaligen Konzeptions- und Umsetzungserfahrung - gerade auch in den Verbriefungsthemen - unterstützen wir Sie optimal in allen Projektphasen. So profitieren Sie bestmöglich von unserer vielfältigen Themen- und Fachexpertise.